Ein kleines Loch ziert nun den Seitendeckel von Evas Ténéré, Guatemala